Paritätische Sozialdienste Karlsruhe

Mobile Pflege und hauswirtschaftliche Versorgung

Mobile Pflege – Gepflegt bestens zu Hause leben

Wir bieten Ihnen im Stadtgebiet Karlsruhe Beratung, Betreuung und Pflege.
Unsere Hilfe ist unabhängig von Kultur und Religion. Offenheit, Toleranz und Vielfalt sowie die Würde des Menschen sind uns wichtig.

Alles, was Sie in Ihrer Wohnung benötigen und was Sie mobil hält, was Sie z.B. bei der Körperpflege im Alltag entlastet und was Ihr Arzt an Medikamenten, therapeutischen Maßnahmen oder sonstigen Leistungen verordnet hat – all das übernehmen oder organisieren wir freundlich, diskret und fachgerecht für Sie. Und zwar genau so lange, wie Sie es wünschen – entweder auf Dauer, auf Zeit oder in Notsituationen auch in der Nacht.

  • Spritzen geben
  • Medikamente richten und geben, Einreiben
  • Kompressionsstrümpfe an- und ausziehen
  • Verbinden, Versorgung von Wunden und Narben
  • Schmerztherapie und Palliativpflege bis zuletzt
  • Hilfe bei der Körperpflege
  • Waschen, Duschen, Baden
  • An- und Auskleiden
  • Hilfe beim WC-Gang
  • Gelenke und Muskulatur möglichst fit halten
  • Bett machen oder frisch beziehen
  • Organisation weiterer Leistungen wie z.B. Krankengymnastik, Ergotherapie, Logopädie
  • Bestellung des Essen-auf-Rädern-Dienstes
  • Koordination und Beschaffungshilfe z.B. für Gehhilfen, Pflegebett und Hilfstechnik in Bad oder Flur

Falls keine Angehörigen Sie pflegen können, sind wir Tag für Tag gerne für Sie da. Wenn Ihre Angehörigen verhindert oder im wohlverdienten Urlaub sind, übernehmen wir alle anfallenden Handgriffe, Leistungen und Pflegeaufgaben. So können Sie ein Leben lang zu Hause wohnen bleiben und sind immer bestens und rundum versorgt.

Wir sind „innovative Pflege“

Die Aussicht, über das Pilotprojekt „innovative Pflege“ der Stadt Karlsruhe mehr Zeit für ihre Klient*innen zu bekommen, weckte sowohl Freude, aber auch Skepsis. Über die „Neue Pflege“, wie sie bei uns heißt, sollten zusätzliche Unterstützungsangebote  ermöglicht werden: Können sich die Pflegekräfte einfach mal dazu setzen und ein bisschen plaudern? Gemeinsam nach weiteren Versorgungsmöglichkeiten schauen? Dazu ermutigen, alte Kontakt zu reaktivieren und neue zu knüpfen? Aber wie fügt sich diese neue Zeit in den Dienstplan? Werden Erwartungen bei den Klient*innen geweckt, die gar nicht erfüllt werden können? Welche neuen Aufgaben kommen auf einmal auf die Pflegekräfte zu? Wie wird diese Unterstützung dokumentiert?

In Teamsitzungen und begleitendem internen Coaching bereiteten sich die teilnehmenden Pflegekräfte auf die neuen Möglichkeiten vor. Weitere Informationen zur „Neuen Pflege“ lesen Sie auf dieser Seite: Neue Pflege – ein Pilotprojekt der Paritätischen Sozialdienste.

Hauswirtschaftliche Versorgung

Älteren Menschen fällt mit zunehmendem Alter die Bewältigung des täglichen Haushaltes immer schwerer. Die vielfältigen Angebote der hauswirtschaftlichen Versorgung helfen ihnen, weitgehend selbständig in den eigenen vier Wänden zu leben. Unser Ziel ist es, die selbständige Lebensführung älterer Menschen soweit es geht zu erhalten, ihre sozialen Kontakte zu fördern und ihre pflegenden Angehörigen zu entlasten. Wir rechnen direkt mit den gesetzlichen Krankenkasse oder Pflegekassen bzw. dem Sozialamt ab.

  • Einkaufen/Besorgungen
  • Zubereiten der Mahlzeiten
  • Bett beziehen, Wäsche waschen, Bügeln
  • Wohnungsreinigung
  • Unterstützung bei Körperpflege

Die Leistungen werden durch erfahrene Hausfrauen nach individueller Absprache erbracht.

Transparenzbericht 2020

MDK Ergebnis Qualitätsprüfung Paritätische Sozialdienste, Mobile Pflege

Transparenzbericht Qualitätsprüfung 2020 nach §114 Abs. 1 SGB XI als PDF

Schriftgröße ändern
Kontrast