Bundesfreiwilligendienst (BFD) und Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)

Wir haben Einsatzplätze für ein Freiwilliges Soziales Jahr und im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes in unseren Kinderhäusern und im Service Wohnen mit dem Schwerpunkt, ältere Menschen in Seniorenwohnanlagen im Alltag zu unterstützen.

Der Träger der in unseren Einrichtungen angebotenen Plätze ist das Wohlfahrtswerk für Baden-Württemberg.

Kontakt:

Personalabteilung
Tel.: 0721 / 912 30 - 14
Fax: 0721 / 912 30 - 52
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

O-Töne von FSJ´ler beim Paritätischen:

Von September 2003 bis zum August 2004 habe ich in Karlsruhe mein Freiwilliges Soziales Jahr im Kinderhaus des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes im Hardtwaldzentrum absolviert. Dort habe ich den Alltag zusammen mit den Kindern und den Erzieherinnen verbracht und viele Aktivitäten und Veranstaltungen miterlebt.

Zu meinen Aufgaben während dieser Zeit gehörte u.a. die Betreuung der Kinder in der freien Frühstücksphase im Esszimmer. Außerdem habe ich mit den Kindern zusammen die Tische für das Mittagessen gedeckt, das Essen ausgeteilt und den Nachtisch, z.B. Kuchen, Milchreis oder Obstsalat, zubereitet.

Die Projektphase habe ich als Teil in einer Projektgruppe verbracht und diese auch auf Außen- oder Waldtagen begleitet. Da verschiedene Angebote wie das Tanzen und die musikalische Früherziehung im Kinderhaus am Schlossstrahl stattfanden, habe ich die betreffenden Kinder an den entsprechenden Nachmittagen dorthin begleitet. Zusätzlich habe ich zusammen mit den Erzieherinnen verschiedene Aktivitäten, wie den Stadtteiltag und eine Übernachtung, vorbereitet, an den Teambesprechungen und Fortbildungen, z.B. zu dem Thema "Würzburger Modell", teilgenommen und die verschiedenen Funktionsräume kennengelernt.

Fünf Mal innerhalb des Jahres war ich auf einem fünftägigen Seminar, welches vom Träger des Freiwilligen Sozialen Jahres, angeboten wurde. Auf diesen fanden Fortbildungen zu verschiedenen Themen, wie z.B. Autismus, ICP und Epilepsie, und Aktivitäten wie ein Gebärdensprachkurs oder erlebnis-pädagogische Aktionen statt.

Alles umfassend kann ich sagen, dass mir mein Freiwilliges Soziales Jahr sehr gut gefallen hat. Bis dahin hatte ich noch nicht mit Kindern gearbeitet, und auch die offene Kindergartenarbeit war mir völlig fremd. In meiner Zeit im Kinderhaus habe ich einen guten Einblick in die sozialpädagogische Arbeit erhalten und viel Freude daran gehabt, meine Zeit mit den Kindern zu verbringen.

Das gesamte Team hat mich sehr freundlich aufgenommen und stand mir mit Rat und Tat jederzeit zur Seite. Ich habe mich sehr gefreut, dass ich auch in die Aktivitäten, die Besprechungen und Projektplanungen einbezogen worden bin und sogar an Elterngesprächen und an Elternabenden teilnehmen konnte.

Dieses Jahr hat mir meine Stärken und Schwächen näher gebracht, in vielerlei Hinsicht meinen Blickwinkel erweitert und mir erste Erfahrungen in der Teamarbeit ermöglicht. Die Zeit mit den Kindern zu verbringen, etwas von der Arbeit der Erzieherinnen zu lernen und sie bestmöglichst zu unterstützen, hat mir das Gefühl gegeben, etwas Sinnvolles zu tun. Das Freiwillige Soziale Jahr hat mir persönlich viel gebracht, und ich würde es jederzeit wiederholen. An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Mitarbeiterinnen des Kinderhauses für diese erlebnisreiche Zeit bedanken.

Vanita Herrmann