Aktuelles

Neues „Gesicht“ in der Servicestelle für ehrenamtliches und soziales Engagement

Erstellt: Dienstag, 10. April 2018

Portrait Claudia Brümmer

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

seit dem 15.03.2018 bin ich neue Mitarbeiterin bei den Paritätischen Sozialdiensten Karlsruhe gGmbH in der Servicestelle für ehrenamtliches und soziales Engagement. Knapp 4 Wochen sind seit meinem Start vergangen. Einige von Ihnen habe ich vielleicht schon kennenlernen dürfen, für Einige wird mein Name und /oder mein Gesicht aber sicher noch neu sein. Daher möchte ich mich heute nochmal „offiziell“ vorstellen und ein paar Worte zu meiner Person sagen:

Mein Name ist Claudia Brümmer, ich bin 35 Jahre alt und am 15.03.2018 als neue Mitarbeiterin in der Servicestelle für ehrenamtliches und soziales Engagement gestartet. Damit Sie meinen Aufgabenbereich besser zuordnen können – hauptsächlich bin ich die Nachfolgerin von Stefanie Bienwald und für die Koordination von „wellcome - Praktische Hilfe nach der Geburt“ zuständig.

Weiterlesen ...

Ehrenamtliches und soziales Engagement – Infoveranstaltung am 3.5.2018

Erstellt: Donnerstag, 05. April 2018

Zeit schenken. Sinnvolles tun. Begleiten. Oder einfach nur da sein - Ehrenamtliches Engagement ist vielfältig.

Claudia Brümmer und Susanne Butz informieren über verschiedene Möglichkeiten, sich bei den Paritätischen Sozialdiensten Karlsruhe zu engagieren. Bei wellcome - Praktische Hilfe nach der Geburt z.B. unterstützen Ehrenamtliche vorübergehend Familien mit einem Neugeborenen. Wer älteren Menschen Abwechslung in den Alltag bringen möchte, kann dies bei Begleitet zu Hause leben - Ehrenamtlicher Besuchsdienst tun (spazieren gehen, unterhalten, Karten spielen). Solche regelmäßigen Besuche entlasten auch Familienangehörige.

Weiterlesen ...

Fachtag Depression - Veranstaltungsrückblick

Erstellt: Donnerstag, 29. März 2018

Infostand des Selbsthilfebüros beim Fachtag DepressionAm Samstag, den 24. März 2018 fand von 10:00 bis 13:30 Uhr der Fachtag Depression der „Karlsruher Initiative gegen Depression“ in Zusammenarbeit mit der vhs Karlsruhe statt.

Fachleute und Organisationen haben sich zusammengeschlossen, um die Öffentlichkeit über depressive Erkrankungen zu informieren und der Stigmatisierung Betroffener und ihrer Familien entgegenzuwirken. Eine Depression hat viele Gesichter und kann in jedem Lebensalter auftreten. Der Fachtag machte Betroffenen und Angehörigen vielfältige Angebote, um mit den Herausforderungen der Erkrankung umzugehen: Von grundlegenden Informationen zum Thema bis zu Hilfeangeboten in Karlsruhe sowie zahlreichen Impulsen zu Wegen aus der Depression.

Weiterlesen ...

Selbsthilfebüro: Workshop „Freies Fotografieren“

Erstellt: Freitag, 23. März 2018

Mittwoch, 16.05.2018, 16:30–20:30 Uhr
Referent: Florian Hofmeister / Graphikdesigner und Fotograf

Jeder hat einen individuellen Blick für besondere Augenblicke und Orte. Diese fotografisch zu dokumentieren oder künstlerisch festzuhalten – das ist das Ziel des Workshops. In der Gruppe und mit fachkundiger Unterstützung kann jeder Teilnehmer seinen Blick schulen und Ideen für die gemeinsame Ausstellung zum Karlsruher Selbsthilfetag 2018 entwickeln.

Weiterlesen ...

Fragen an Stefanie Wallenfels, Psychologin bei der Beratungsstelle Frühe Hilfen, Karlsruhe

Erstellt: Donnerstag, 22. März 2018

Die Mitarbeiterin der Beratungsstelle mit einer MutterStefanie Wallenfels im Gespräch mit einer Besucherin des Elterncafés

Frau Wallenfels ist Diplom-Psychologin und Mitarbeiterin der Beratungsstelle Frühe Hilfen in Karlsruhe. Als Kooperationspartnerin der Frühen Prävention in Karlsruhe besucht sie regelmäßig das Startpunkt Elterncafé im Hardtwaldzentrum. Sie steht den Besucherinnen und Besuchern zum Gespräch zur Verfügung und berät bei Fragen zur Entwicklung des Babys und Kleinkinds, zum Elterndasein.

Frau Wallenfels hat uns einige Fragen zu sich und ihrem Beruf in einem E-Mail-Interview beantwortet.

Liebe Frau Wallenfels, Sie sind seit 6 Jahren als Psychologin in der Beratungsstelle Frühe Hilfen tätig. Wie finden Sie zu den Eltern, die Unterstützung benötigen?

Viele Eltern erfahren von der Beratungsstelle Frühe Hilfen durch ihre Hebamme oder den Kinderarzt/ärztin. Andere Familien lernen uns in einem der siebzehn Startpunkt Elterncafés kennen und wünschen sich dann eine ausführliche Beratung.

Weiterlesen ...